Winterzeit - Kolikzeit

Jetzt kommen wieder die kalten Tage, wobei es Tag und Nacht gefroren sein kann. Dies sind oft Umstände, welche zu vermehrten Kolik-Fällen bei den Equiden führen.

 

So bewegen wir Pferdebesitzer - und reiter die Pferde zum Teil weniger (Eisglätte, Schnee, Kälte), welches zu einer reduzierten Darmmotorik führen kann. Zum anderen trinken Pferde ungern eisig kaltes Wasser, was zu einem trockenen Magen- und Darminhalt führt und folglich Verstopfungs- und Gaskoliken verursachen kann. 

Tipps und Tricks zur Vorbeugung:

  • Gute und regelmässige Bewegung trotz Kälte
  • Häufiges Tränken mit leicht warmem Wasser
    • Apfelmost oder Kräutertee ins Wasser mischen - um die Pferde so zum Trinken anzuregen
  • Regelmässige Mash-Fütterung (2-3 x pro Woche)
  • Stroh und grobstängeliges Heu (jedoch im Maas) - helfen dem Darm, Wasser aus dem Körper zu ziehen und somit den Kot gut einzuweichen. 
  • Bei speziellen Risikopatienten - Paraffinöl, wenig Glaubersalz oder Macrogol (Mittel, welche leicht abführend wirken) ins Futter mischen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0